9. Rd) 0:2 Niederlage gegen Haitzendorf

2. Landesliga WEST

Meisterschaftsspiel vom Freitag, 11. Okt 2019

Wieselburg - Haitzendorf 0:2

U23: 2:2   |  SCW-Tore: Hofmann, Dinc;


Der SC Wieselburg bedankt sich bei der HOLZBAU WINKLER für die Übernahme der Patronanz sowie bei Ing.  Karl Eßletzbichler für die Matchballspende im Spiel gegen den SV Haitzendorf.


Doppelschlag erledigt Wieselburg.

Die Braustädter unterliegen vor eigenem Publikum Haitzendorf mit 0:2. Die Treffer fielen dabei innerhalb von zwei Minuten.

Die Entscheidung im Wieselburger Flutlicht fiel zwischen Minute 64 und 66. Jaroslav Poliach (64.) und Daniel Randak (66.) sorgten für den schlussendlich verdienten Sieg der Gäste.

Besonders über das erste Gegentor ärgerte sich Coach Rudolf Vogel. „Bei dem Eckball haben wir geschlafen. Eine Einteilung ist eine Einteilung. Die haben wir aber nicht befolgt.“ Poliach drückte den am Kurzen Eck verlängerten Eckball aus kurzer Distanz über die Linie. „Der zweite Treffer war dann schön“, zollte Vogel den Gästen Respekt. Überhaupt hält er viel von der Haitzendorfer Mannschaft: „Wir haben heute gegen einen sehr guten Gegner verloren. Das Team verfügt über eine irrsinnige Qualität.“

Blieb wieder farblos: Legionär Jakub Petr (rechts) >

Sorgenkind Offensive
Die Hausherren hielten die Partie lange Zeit offen. Vogel: „Defensiv und im Spielaufbau war das sehr ordentlich von uns.“ Allerdings: Großchancen des SCW waren Mangelware. Das ärgerte den Trainer natürlich, ließ ihn nach dem Spiel etwas geknickt wirken: „Uns fehlt in der Offensive einfach die Durchschlagskraft. Wir erspielen uns keine Chancen. Das ist einfach zu wenig.“ Erst in der zweiten Halbzeit wurden die Braustädter etwas zwingender, Zählbares schaute bis zum Ende aber nicht heraus. Vogel abschließend: „Nach dem Doppelschlag war uns klar, dass das heute nichts wird.“

Quelle: meinFussball.at