SCW-Ardagger 3:4

Vorbereitung, 2. Landesliga WEST Sommer 2020

Vorbereitungsspiel vom Samstag, 25. Juli 2020

Wieselburg - Ardagger (LL) 3:4

SCW-Tore: Jasmin Fejzic (7.), Gabriel Hinterberger (58.), Mario Dragodan (68.);

U23: 3:1 | Tore: Luca Biber (3)

3:4 nach 3:0-Führung: Der SCW verliert dramatisch

Der Ardagger Stürmer Imran Sadriu verwandelt in der 73. Minute einen Elfmeter – und krönt mit zwei weiteren Treffern eine furiose Aufholjagd.

In diesem spannenden Testspiel lief das Spiel, aus Wieselburger Sicht, anfangs optimal. Neuzugang Jasmin Fejzic brachte nach einer Dragodan-Vorlage den SC schon nach sieben Minuten in Führung. Die Gäste hatten auch gute Möglichkeiten, doch SCW-Keeper Dominic Gottsmann zeigt sich in Hochform.

Zur zweiten Halbzeit startete Wieselburg erneut als engagiertere Mannschaft. Aus zwei gut vorgeführten Kontern erhöhte der Wiedergenesene Gabriel Hinterberger (58.) und Neostürmer Mario Dragodan (68.) zur komfortablen 3:0 Führung.
Eine bis dahin entäuschendes Ardagger-Team steckte nicht auf, verküzte durch Imran Sadriu per Elfmeter auf 3:1 (73.). Ardagger verbuchte in Folge mehr Aktionen nach vorne und übernahm mehr und mehr die Spielkontrolle, der SCW fand nach dem 5-Fach-Wechsel kaum noch konstruktive Wege in die Offensive.
Im Anschluss überschlugen sich die Ereignisse. In der 77. Minute erzielt Jakob Köstler nach einem Strafraumgestocher das 2:3. Drei Minuten später erzielt  Imran Sadriu nach einem fatalen Fehler in Vorwärtsbewegung gar den 3:3-Ausgleich (80.). Den Schlußpunkt setzt erneut Imran Sadriu, der nach einem hohen Ball auf 3:4 (84.) stellt. Wieselburg verteidigte in dieser Phase zu naiv, versuchte in dieser turbulenten Schlussphase trotzdem zu einen zählbaren Erflog zum kommen, doch am Ende war dies insgesamt gesehen ein sehr gute Leistung der Vogel-Truppe.

  • Christian Rigler

Im Spiel der U23 waren die SCW-Fohlen über weite Strecken der Partie die dominierende Elf. Dreifach-Torschütze und Heimkehrer Luca Biber (im Bild Nr. 7) nutzte seine Chancen.

Erst in der Schlußphase hatten die Gäste mehr Spielanteile, aber mehr als zum Anschlusstreffer aus einem Penalty reichte es nicht.